Recht spenden!
zur Startseite

Facebook Facebook



Preisträger der Dr. Bruno Kreisky Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte (1991)

Michael Genner, Obmann von Asyl in Not, ist Preisträger der Österreichischen Liga für Menschenrechte (2011) für besonders couragierte Verdienste zur Umsetzung des Menschenrechts auf Asyl.


Adresse:
Währinger Straße 59/2/1
1090 Wien

Beratungszeiten:
Mo. von 9 bis 15 Uhr

Telefonische Auskünfte:
Mo. bis Fr. von 10 bis 12 Uhr

 

zur Sitemap

Kunstasyl
Spendenkonto:
IBAN: AT293200000005943139 - BIC: RLNWATWW
Suche starten Online Spenden Asyl in Not RSS-Feed

Juscha ist frei

Druckansicht öffnen
Die gute Nachricht zum Jahresende
spacer

Weihnachten in der Schubhaft

Druckansicht öffnen
Notruf Asyl
spacer

ARGE Schubhaft Innsbruck wird liquidiert !

Druckansicht öffnen
Nach Wien und Linz:
Auch in Innsbruck keine Schubhaftbetreuung mehr.
Massendeportationen geplant.
spacer

UBAS: Slowakei nicht sicher!

Druckansicht öffnen
UBAS-Bescheid (Dr. Balthasar):
Die Slowakei ist kein sicherer „Dublin“-Staat
spacer

Die schlechte Nachricht folgt sogleich

Druckansicht öffnen
Schwer traumatisierte Frau sollte abgeschoben werden!
Fehlentscheidung des UBAS-Mitglieds Lammer.
spacer

Die gute Nachricht zuerst

Druckansicht öffnen
UBAS-Druckenthaner hat endlich entschieden:
Frau T., ihr Kind und ihr Lebensgefährte werden nicht abgeschoben!

Ein Sieg der Menschenrechte.
Aber es wurde auch schon Zeit.
spacer

Kaufen Sie für uns ein

Druckansicht öffnen
Weihnachtszeit – Spendenshop:
Ihr Einkauf für Asyl in Not !
spacer

Erfolg der Kunstauktion

Druckansicht öffnen
60.000.- Euro für Asyl in Not
spacer

Eichenseder verurteilt !

Druckansicht öffnen
Bedingte Strafe für den Chef der Erstaufnahmestelle Ost
wegen übler Nachrede gegen Michael Genner

Urteil noch nicht rechtskräftig
spacer

Kunst Asyl

Druckansicht öffnen
Eine Auktion zu Gunsten von Asyl in Not

Mittwoch, 16. November 2005, 19 Uhr
Semperdepot
(Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien)
Lehárgasse 6, 1060 Wien


Großer Erfolg der Live-Auktion in „Treffpunkt Kultur“ !
spacer

Kunst Asyl

Druckansicht öffnen
Eine Auktion zu Gunsten von Asyl in Not

Mittwoch, 16. November 2005, 19 Uhr
Semperdepot
(Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien)
Lehárgasse 6, 1060 Wien


Heute, Montag, 14.11., ab 22.30 Uhr:
Live-Versteigerung in „Treffpunkt Kultur“ !
spacer

Kunst Asyl

Druckansicht öffnen
Eine Auktion zu Gunsten von Asyl in Not

Mittwoch, 16. November 2005, 19 Uhr,
Semperdepot
(Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien)
Lehárgasse 6, 1060 Wien
spacer

Es gibt kein Recht in diesem Land.

Druckansicht öffnen
Marcus Omofuma – Imre Bartos – Seibane Wague:
Die Täter laufen frei herum.
spacer

Kleinkind in Schubhaft !

Druckansicht öffnen
Notruf Asyl:
Prokops Polizei hat eine Mutter mit ihrem drei Monate alten Kind eingesperrt.

Der UBAS hat noch nicht entschieden – die Abschiebung ist jederzeit durchsetzbar. Will die Polizei vollendete Tatsachen schaffen?
spacer

Mutter und Kind sind vorläufig frei

Druckansicht öffnen
Erfolg der Proteste, Erfolg unserer Beschwerde

Aber - der UBAS hat noch nicht entschieden:
Die Gefahr ist noch nicht vorbei!
spacer

Wahlmißbrauch

Druckansicht öffnen
Es gibt in Wien noch immer einen braunen Bodensatz. Das ist nicht neu. Es gibt ihn seit langer Zeit. Manchmal gelingt es, ihn niederzuhalten; dann schlüpft er unter in den großen Parteien. Aber er kommt auch immer wieder offen und schamlos ans Licht.
spacer

Asyl in Not: Zwanzig Jahre Kampf

Druckansicht öffnen
Vor zwanzig Jahren, im November 1985, gründeten iranische Flüchtlinge und österreichische Künstler das „Unterstützungskomitee für politisch verfolgte Ausländerinnen und Ausländer“. Zehn Jahre später änderten wir den Namen auf „Asyl in Not“.
spacer

Licht ins Dunkel der Schubhaft

Druckansicht öffnen
Freier Zugang für NGOs !
spacer

Tatort Traiskirchen:

Druckansicht öffnen
Tschetschenenjagd
spacer

„Operation Spring“

Druckansicht öffnen
Filmempfehlung

Stadtkino, 23.9.-13.10., täglich 18.30, 20.15 und 22 Uhr
spacer

Menschenrechte und Islam

Druckansicht öffnen
zweiter Teil
spacer

Islam, Terror, Menschenrechte

Druckansicht öffnen
Machen wir uns nichts vor. Es gibt einen Terror, der sich vom Islam inspirieren läßt. Einen Terror, der weder gerechte Ziele verfolgt noch gerechte Mittel anwendet; der sich nicht gegen Unterdrücker, sondern gegen Unterdrückte richtet, gegen die Zivilbevölkerung, ohne Ansehen des Glaubens, der Herkunft, der Hautfarbe und der Person.
spacer

Grenzen ziehen

Druckansicht öffnen
Kommentar zum Gusenbauer-Interview
für den "Standard" vom 19.7.2005
spacer

Prokop-Putin-Pakt

Druckansicht öffnen
Will Prokop Tschetschenen ausliefern?

Asyl in Not warnt vor Pakt mit Putins Geheimpolizei
spacer

Asyl für einen unbequemen Zeugen

Druckansicht öffnen
Wäre Prokops Gesetz schon in Kraft, würde er abgeschoben – in den Tod.
spacer

Nachrichten aus Deutschland,

Druckansicht öffnen
dem Land der Richter und Henker
spacer

Darabos entsorgen

Druckansicht öffnen
Offener Brief
an Bürgermeister Michael Häupl
spacer

Die Ehre verloren

Druckansicht öffnen
Die Regimeparteien haben ein rassistisches Gesetz beschlossen, das vorsieht, Traumatisierte und Folteropfer abzuschieben, Hungerstreikende durch Zwangsernährung zu foltern, Ehepartnern von Österreichern das Niederlassungsrecht zu verweigern und in Österreich aufgewachsene Jugendliche der „zweiten Generation“ aus ihrer Heimat zu deportieren.
spacer

Wer hat uns verraten...

Druckansicht öffnen
Liebe Abgeordnete der SPÖ !
Ihr kennt doch diesen alten Spruch?
spacer

Wenn ich Staatssekretärin wäre

Druckansicht öffnen
Von Mag. Julia Kux

(seit sieben Jahren als Juristin
im Asyl- und Fremdenrecht tätig)
spacer

Widerstand

Druckansicht öffnen
Tag des Flüchtlings
20. Juni 2005
spacer

Leidensweg eines Folteropfers

Druckansicht öffnen
Trotz Trauma - zweimal abgeschoben!

Beim dritten Anlauf hat Asyl in Not seine Zulassung zum Asylverfahren erreicht
spacer

Was heißt eigentlich Asylmissbrauch?

Druckansicht öffnen
Interview von Michael Genner
in: „derStandard.at“, 7.6.2005
spacer

Hungerstreik

Druckansicht öffnen
Für Herrn A. die Rettung vor dem Tod
spacer

Der Schoß ist fruchtbar noch

Druckansicht öffnen
Erinnerungen und Gedanken
60 Jahre danach

von Michael Genner, Asyl in Not
spacer

Naziüberfall auf Di Tutu Bukasa

Druckansicht öffnen
Die Regierung bereitete den Schlägern durch rassistische Gesetze und Hetze den Weg.
spacer

Wozu brauchen wir ein Asylgesetz ?

Druckansicht öffnen
Asyl in Not schlägt grundlegende Neuordnung vor.
spacer

Ostergedanken: Wir Illegalen

Druckansicht öffnen
„Und wer noch keines hat, der verkaufe seinen Mantel und kaufe ein Schwert. Denn es muß an mir in Erfüllung gehen, was geschrieben steht: Er ist unter die Illegalen gerechnet“.

Jesus zu seinen Anhängern,
Ostern 30 n.Chr.,
zitiert nach Lukas, 22, 36-38.
spacer

Verfassungsbruch

Druckansicht öffnen
Wir leisten Widerstand
spacer

Der Widerstand gegen das Asyl-Unrecht wächst!

Druckansicht öffnen
Wallfahrt der Franziskusgemeinschaft
für ein menschenwürdiges Asylrecht
(18.-22. März 2005)


Asyl in Not unterstützt den Aufruf der Franziskusgemeinschaft Pinkafeld, mit der wir schon bisher in der Beratung und Betreuung von Asylwerbern zusammenarbeiten.
spacer

Achtung – Desinformation !

Druckansicht öffnen
Falschmeldungen des Innenministeriums
zum Fall Ali Reza K.
spacer

Iranischer Flüchtling von Abschiebung bedroht

Druckansicht öffnen
Dringender Appell:
Die Fremdenpolizei bricht das Recht.
spacer

Die kleinen Erfolge

Druckansicht öffnen
Ali Reza ist frei
Luiza wird nicht ausgewiesen
spacer

Solidarität mit dem Vindobona !

Druckansicht öffnen
Asyl in Not unterstützt die On-line-Petition zur Erhaltung des von Schließung bedrohten Vindobona.
spacer

Braune Flecken im Staat

Druckansicht öffnen
Gedenkjahr 2005 – zehn Jahre Oberwart:
Die Schuldigen laufen frei herum
spacer

Fünf Jahre Widerstand

Druckansicht öffnen
Gedenkjahr 2005
spacer

Ausmisten !

Druckansicht öffnen
Traiskirchen weist gefolterte Frau aus Österreich aus.
spacer

Indiskutabel

Druckansicht öffnen
Erste Stellungnahme von Asyl in Not
zum neuen Asylgesetzentwurf
spacer

 
Asyl in Not
Asyl in Not

Asyl in Not, Währingerstraße 59, A-1090 Wien