zur Startseite

Facebook Facebook



Preisträger der Dr. Bruno Kreisky Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte (1991)

Michael Genner, Obmann von Asyl in Not, ist Preisträger der Österreichischen Liga für Menschenrechte (2011) für besonders couragierte Verdienste zur Umsetzung des Menschenrechts auf Asyl.


Adresse:
Währinger Straße 59/2/1
1090 Wien

Beratungszeiten:
Mo. von 9 bis 15 Uhr

Telefonische Auskünfte:
Mo. bis Fr. von 10 bis 12 Uhr

 

zur Sitemap

Spendenkonto:
IBAN: AT293200000005943139 - BIC: RLNWATWW
Suche starten Online Spenden Asyl in Not RSS-Feed

Aus Angst vor der Dublin-Abschiebung nach Ungarn

Druckansicht öffnen

Selbstmordversuch eines jungen Afghanen!


 
Nasir[1] ist nach Österreich geflüchtet, wo sein älterer Bruder lebt und Arbeit und einen Aufenthaltstitel hat. Der Vater ist in Afghanistan umgebracht worden. Nasir ist schwer traumatisiert und hat nicht nur in seiner Heimat, sondern auch in Ungarn Schreckliches erlebt:
 
Er war mit einer Gruppe von Flüchtlingen vom Weg abgekommen, hat sich verirrt, mußte im Wald schlafen und wurde dort von einer Gruppe ungarischer Männer überfallen, zusammengeschlagen und ausgeraubt.
 
Er ist daher weitergeflüchtet, war drei Monate unter den bekannt schlimmen Umständen in Traiskirchen untergebracht und wohnt jetzt bei seinem Bruder in Salzburg. Daß er minderjährig ist, hat man ihm nicht geglaubt.
 
Er hat panische Angst, nach Ungarn zurückzukehren. Aber das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) beabsichtigt, seinen Asylantrag als unzulässig zurückzuweisen und Nasir nach Ungarn abzuschieben.
 
Nasir hat mir Vollmacht erteilt, ich habe eine ausführliche Stellungnahme an das BFA zu den Zuständen in Ungarn und zur deutschen Judikatur geschrieben (deutsche Verwaltungsgerichte haben Abschiebungen nach Ungarn schon öfters gestoppt).
 
Seither sind einige Wochen vergangen. Nasir hat ständig Albträume, Angst- und Panikattacken. Es ist die Ungewißheit, die ihn fertig macht. Vor kurzem hat er sich mit einem scharfen Messer in den Oberschenkel gestochen und sich Schnittverletzungen am Bauch zugefügt.
 
Er wurde auf die Psychiatrie gebracht, nach einem Tag entlassen, lebt jetzt wieder beim Bruder. Dem BFA habe ich am 15. Oktober den ärztlichen Entlassungsbrief geschickt. Ich habe beantragt, Nasir sofort zum inhaltlichen Asylverfahren zuzulassen, da jede weitere Verzögerung seinen Gesundheitszustand erheblich verschlechtern würde.
 
Seither ist nichts geschehen. Man läßt ihn weiter dunsten. Weil Mikl-Leitner ihre Beamten anweist, an Dublin „hart“ festzuhalten. So geht Österreich mit verzweifelten, schutzsuchenden Menschen um.
 
Asyl in Not wird alles tun, um die Abschiebung dieses unglücklichen Menschen zu verhindern. Liebe Leserinnen und Leser, helfen Sie uns helfen – spenden Sie Recht!
 
Michael Genner
Obmann von Asyl in Not

22. Oktober 2015

Online spenden:
http://www.asyl-in-not.org/php/spenden.php
 
 
 
 
[1] Name geändert
Facebook Plugin laden
spacer
PfeilRückblick und Ausblick
PfeilErfolge unserer Rechtsberatung
PfeilDas ist Dublin: Kinder im bulgarischen Gefängnis…
PfeilSo sieht der "Flüchtlingsschutz" aus in der Türkei...
PfeilVerfolgung
PfeilKurz und Erdogan:
PfeilWir trauern um unsere Toten
Pfeil9. November
PfeilKUNSTASYL 2015: Ein großartiger Erfolg!
PfeilDas schmutzige Gesicht
PfeilKUNSTASYL, 3. November 2015 im Semperdepot
PfeilSpenden an Asyl in Not ab jetzt von der Steuer absetzbar!
PfeilUnsere Rechtsberatung - wichtiger denn je!
PfeilKUNSTASYL 2015
PfeilGrund zur Freude!
PfeilWir wiederholen uns...
PfeilWir waren siebzigtausend!
PfeilDublin-Abschiebungen gestoppt - aber Mikl-Leitner bleibt unbelehrbar!
PfeilStellungnahme der freiwilligen RechtsberaterInnen Hauptbahnhof und Westbahnhof
PfeilGERADE JETZT !
PfeilDie Achse
PfeilAbschiebungen nach Ungarn geplant!
PfeilKein Zurück zur Normalität
PfeilEine Bresche ist geschlagen
PfeilKonvoi Budapest - Wien
PfeilDemonstration in Ungarn, Mittwoch 2.9.2015
PfeilEin schöner Tag
PfeilSo lügt Österreichs Polizei die Flüchtlinge an!
PfeilWir kommen wieder
PfeilDie Toten sind Opfer der Festung Europa
Pfeil"Mensch sein in Österreich"
PfeilNach dem Amnesty-Bericht: Konsequenzen ziehen
PfeilIn Tschechien werden aufgegriffene Flüchtlinge hinter dreifachem Stacheldraht verwahrt
PfeilEs ist unser Erfolg
PfeilErdoğan muss weg!
PfeilDanksagung
PfeilIn Zeiten wie diesen: Einheit nötiger denn je.
PfeilDance for Human Rights: Dankeschön!
PfeilDANCE FOR HUMAN RIGHTS
PfeilHerzlichen Dank!
PfeilJetzt erst recht!
PfeilLAILA IST FREI!
PfeilDEMONSTRATION
PfeilLAILA - das Gesicht von Mikl-Leitners Asylstopp
PfeilLaila soll nach Bulgarien abgeschoben werden
PfeilJetzt dreht sie völlig durch: Mikl-Leitner läuft Amok!
PfeilVerwahrlosung der Politik
PfeilRefugees Welcome!
PfeilFreie Wahl statt Quotenfalle!
PfeilKrieg gegen Flüchtlinge
PfeilDie ersten vier Monate
PfeilGegen Unrecht!
PfeilEs ist Mord
PfeilFür die Aufhebung des PKK-Verbots
PfeilRassistische Überfälle in Tröglitz und Alberschwende
PfeilLebensabschnittsparteien
PfeilAlberschwende. Ein Dorf wehrt sich
PfeilNEWROZ. Auf ein gutes neues Jahr
PfeilSyrische Flüchtlinge in Ungarn mißhandelt!
PfeilDemonstration gegen Mikl-Leitners Asylentwurf
PfeilBei den Grünen
PfeilWiderstand gegen Mikl-Leitners Asylpläne
PfeilVor zwanzig Jahren
PfeilHans Breuer, Das andere Österreich
PfeilAlle Jahre wieder
PfeilHande Ö.: Mord an Trans*frau
PfeilEssen für hundert: Solidarität geht durch den Magen
PfeilDanial M., ein Opfer des österreichischen Asylsystems
PfeilWas wünsche ich mir im neuen Jahr?

 
Asyl in Not
Asyl in Not

Asyl in Not, Währingerstraße 59, A-1090 Wien