zur Startseite

Facebook Facebook



Preisträger der Dr. Bruno Kreisky Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte (1991)

Michael Genner, Obmann von Asyl in Not, ist Preisträger der Österreichischen Liga für Menschenrechte (2011) für besonders couragierte Verdienste zur Umsetzung des Menschenrechts auf Asyl.


Adresse:
Währinger Straße 59/2/1
1090 Wien

Beratungszeiten:
Mo. von 9 bis 15 Uhr

Telefonische Auskünfte:
Mo. bis Fr. von 10 bis 12 Uhr

 

zur Sitemap

Spendenkonto:
IBAN: AT293200000005943139 - BIC: RLNWATWW
Suche starten Online Spenden Asyl in Not RSS-Feed

Aus der Sicht des Kassiers:

Druckansicht öffnen

Jahresrückblick und Danksagung

Wieder einmal ist „Licht ins Dunkel“-Zeit... Roulette für Licht ins Dunkel, Fußball für Licht ins Dunkel, Essen für Licht ins Dunkel. Raten, spielen, musizieren und telefonieren mit Prominenten für Licht ins Dunkel. Alle Spendengelder der Nation werden mit massiver staatlicher Unterstützung unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten dorthin gelenkt, wo die Unschuldigen medienwirksam sitzen.

 
Haftentlassene, Obdachlose und AusländerInnen haben jetzt Pause. Die passen nicht unter den Christbaum. Zumindest will es der ORF so. Wer sich für Menschen einsetzt, denen man unterstellt, an ihrer Lage mitschuldig zu sein, haben es vor Weihnachten besonders schwer, Spenden zu bekommen. Auch wir spüren das.
 
Ich bitte Sie daher, helfen Sie, auch wenn das Angebot an Erlagscheinen zur Zeit so groß ist wie sonst nie. Flüchtlinge brauchen unsere Hilfe zu Weihnachten genauso wie im restlichen Jahr.        
 
Weil aber das Jahr zu Ende geht, möchte ich diese Aussendung auch dazu benutzen, um mich bei Ihnen zu bedanken.
 
Dank Ihren Spenden konnten wir im vergangenen Jahr Asyl in Not nicht nur am Leben erhalten, sondern sogar neben Michael Genner zwei weitere Rechtsberaterinnen, Mag. Judith Ruderstaller (zwölf Wochenstunden) und Mag. Tanja Svoboda (zehn Wochenstunden), anstellen. Die Zahl der Flüchtlinge, denen wir helfen können, und vor allem auch die Intensität der Betreuung sind dadurch beträchtlich gestiegen.
 
Ganz besonders möchte ich mich bei jenen beiden Damen bedanken, die mit ihrer Spende von 5000.- Euro das Teilzeit-Gehalt einer Rechtsberaterin für ein halbes Jahr übernommen haben!
 
Aber auch den vielen SpenderInnen, die uns mit regelmäßigen kleinen und mittleren Spenden seit langer Zeit treu unterstützen, möchte ich herzlichst danken. Ich kann Ihnen versprechen, wenn es so bleibt wie im letzten Jahr, wird es uns noch ganz lange geben.
 
Zum Abschluss noch ein Aufruf zur Mitarbeit, für all jene, die uns helfen wollen, sich aber weder mit Fremdenrecht auskennen noch über genügend Geld verfügen. Wir wurden in letzter Zeit immer wieder eingeladen, bei diversen Anlässen Asyl in Not mit einem Infostand zu präsentieren.
 
Sowohl unsere bezahlten als auch unsere ehrenamlichen RechtsberaterInnen sind aber mit der Betreuung unserer KlientInnen mehr als ausgelastet und können nicht auch noch bei Ständen Flugblätter verteilen und Punsch verkaufen. Wenn Sie sich vorstellen können, bei so etwas mitzumachen, melden Sie sich doch bitte bei uns: office@asyl-in-not.org
 
Liebe Grüsse und schöne Feiertage!
Norbert Doubek,
Kassier von Asyl in Not
 
Spendenkonto:
Raiffeisen (Bankleitzahl 32000)
Kontonummer 5.943.139, Asyl in Not
 
 
Für Überweisungen aus dem Ausland:
IBAN: AT293200000005943139
BIC: RLNWATWW
 
 
 
 
 
Facebook Plugin laden
spacer
PfeilZum Jahreswechsel
PfeilRassistischer Überfall in der U-Bahn
PfeilJahresrückblick 2008
PfeilPolnisches Gesundheitswesen
PfeilDas ist "Dublin" !
PfeilTag der Menschenrechte
PfeilEU-Kommission: Verbesserungen?
PfeilGPA-djp-Jugend fordert: BLEIBERECHT !
PfeilBuchbesprechung
PfeilAusschreibung
PfeilNichts Neues
Pfeil"AUF DER FLUCHT"
PfeilNovembergedanken
PfeilVöcklabruck: Ärzte verhinderten Abschiebung schwer kranker Tschetschenin
PfeilMichael Genner - 60 Jahre
PfeilAus unserer Arbeit (3)
PfeilAus unserer Arbeit (2)
PfeilAus unserer Arbeit
PfeilAsyl in Not feiert!
PfeilHaiders Tod
PfeilBLEIBERECHTSTAG
PfeilNach der Wahl
PfeilZur Wahl
PfeilFolteropfer abgeschoben !
PfeilKunstAsyl:
PfeilAktion Notruf Asyl
PfeilSolidarität mit Ute Bock!
PfeilBleiberecht - jetzt !
PfeilBleiberecht !
PfeilBleiberecht - für wen?
PfeilKorrektur:
PfeilALARM !
PfeilMenschen, denen wir helfen konnten (3)
PfeilMenschen, denen wir helfen konnten (2)
PfeilMenschen, denen wir helfen konnten (1)
PfeilUBAS: Verwahrlosung der Judikatur
PfeilArme Tiroler!
PfeilHalbjahresbilanz
PfeilAsyl in Not zum Weltflüchtlingstag (20. Juni)
PfeilBleiberecht: Konferenz
PfeilVerhetzung
PfeilBrand im Asylwerberheim:
PfeilPlatter und der ÖAMTC
PfeilKunstauktionen
PfeilPlatters Uhr
PfeilAsylgerichtshof: COLD CASE
PfeilWir Achtundsechziger (letzte Folge)
PfeilWir Achtundsechziger (Teil vier)
PfeilProkop-Prozeß: Urteil bestätigt
PfeilFolter und Deportation
PfeilWir Achtundsechziger, Teil 3
PfeilErster Mai 2008
PfeilMai `68, zweiter Teil
PfeilWir Achtundsechziger
PfeilAus der Arbeit unseres Teams
PfeilLeseempfehlung:
PfeilArbeitssuche
PfeilSteiermark: Schubhaft abschaffen!
PfeilEmail-Aktion Bleiberecht jetzt !
PfeilGesamtösterreichische Kampagne
PfeilNie wieder! Darum:
PfeilAufkleber "NIE WIEDER! darum NEU WÄHLEN" und "Schubhaft ist Folter"
PfeilDie Aufrechten
PfeilVor siebzig Jahren
PfeilLeseempfehlung:
PfeilKreuzweg der Flüchtlinge
PfeilGedenkjahr 2008
PfeilEs wird weiter verhaftet!
PfeilAsyl in Not veröffentlicht brisantes Protokoll der Fremdenpolizei
PfeilVon Hessen lernen: Schubhaft-Platter muß weg
PfeilHetzjagd auf Tschetschenen in Kärnten:
PfeilSchubhaft ist Folter! Demonstration und Kundgebung: 26.01.2008 in Bludenz
PfeilWieder einmal brodelt der Sumpf

 
Asyl in Not
Asyl in Not

Asyl in Not, Währingerstraße 59, A-1090 Wien