zur Startseite

Facebook Facebook



Preisträger der Dr. Bruno Kreisky Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte (1991)

Michael Genner, Obmann von Asyl in Not, ist Preisträger der Österreichischen Liga für Menschenrechte (2011) für besonders couragierte Verdienste zur Umsetzung des Menschenrechts auf Asyl.


Adresse:
Währinger Straße 59/2/1
1090 Wien

Beratungszeiten:
Mo. von 9 bis 15 Uhr

Telefonische Auskünfte:
Mo. bis Do.
von 10 bis 12 Uhr

 

zur Sitemap

Spendenkonto:
IBAN: AT293200000005943139 - BIC: RLNWATWW
Suche starten Online Spenden Asyl in Not RSS-Feed

Es ist unser Erfolg

Druckansicht öffnen

Die Regierung hat eingelenkt: Sie will sich angeblich nicht mehr vor ihrer Verantwortung drücken. Der Bund sollte, ohne unnötiges Geschwätz mit regionalen Machthaberern, Asylsuchende einquartieren können. Eine Selbstverständlichkeit. Aber hart errungen.



 
Wir glauben das zwar erst, wenn die Geflüchteten in neue Quartiere umgezogen sind und niemand mehr im Regen und im Schlamm vegetieren muß. Einstweilen sind es nur Worte. Aber jetzt schon halten wir fest: Diesen ersten (wenn auch noch bescheidenen) Fortschritt schreiben wir auf unsere Fahne.   
 
Die Regierung hat dem Druck der demokratischen Öffentlichkeit vorerst nachgegeben. Das ist unser Erfolg. Dafür haben wir am 19. Juni auf dem Minoritenplatz und am 26. Juli in Traiskirchen demonstriert. Dazu hat die schweigende Mehrheit vor der Oper „Ja“ gesagt.
 
Völlig unklar ist, trotz der schönen Ankündigung, was aber jetzt sofort mit den Menschen im Lager Traiskirchen geschieht. Ihre Lage ist unerträglich, sie müssen ohne weiteren Verzug in menschenrechtskonforme Unterkünfte transferiert werden. Dazu bedarf es keiner Gesetzesänderung, das ergibt sich unmittelbar aus dem Verbot unmenschlicher Behandlung (Artikel 3 der Europäischen Menschenrechtskonvention).
 
Ebenso unklar ist, angesichts des (wohlbegründeten) Aufnahmestopps im menschenunwürdigen Lager Traiskirchen, wohin denn nun die neu ankommenden Menschen sollen. Auch für sie ist unverzüglich Wohnraum zu schaffen.
 
Die Geflüchteten müssen aber auch Rechtssicherheit erhalten. Sie haben durch schuldhafte Versäumnisse des Staates Österreich schon genug gelitten. Jetzt müssen sie vom Albtraum drohender Abschiebungen in andere EU-Staaten befreit werden. Alle Dublin-Verfahren sind unverzüglich einzustellen, die Betroffenen zum inhaltlichen Verfahren in Österreich zuzulassen.
 
Wir danken den vielen, vielen Gemeinden in allen Teilen Österreichs, die schon bisher, ohne auf Gesetzesänderungen zu warten, Flüchtlingen Schutz gewähren. Nicht zuletzt ihnen verdanken wir den jetzigen Zwischenerfolg.
 
Und wir werden uns sehr genau anschauen, wer aller in den kommenden Wochen und Monaten Stimmung gegen Flüchtlingsunterkünfte machen wird. Diese Elemente werden wir vermehrt an den elektronischen Pranger stellen.
 
Unser Augenmerk wird den Grenzregionen gelten, wo manche gerne wieder auf Menschenjagden gehen wollen. So etwa im rosa-braunen Burgenland.
 
Um die Ursachen der Fluchtbewegung aus dem Nahen Osten zu überwinden, stehen wir weiterhin solidarisch an der Seite der einzigen Kraft, die dort dem „Islamischen“ Terrorstaat und seinem blutigen Handlanger Erdogan entgegentritt: an der Seite des kurdischen Widerstandes.
 
Michael Genner
Obmann von Asyl in Not
1. August 2015


Gute Berichte in der „Wiener Zeitung“:
http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/oesterreich/politik/766560_Aufschrei-der-schweigenden-Mehrheit.html
http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/integration/gesellschaft/765601_Zwischen-Solidaritaet-und-Mittelfinger.html

Demonstration gegen Mikl-Leitner am Minoritenplatz, 19. Jun i 2015:
http://cba.fro.at/290531

Spendenkonto: Asyl in Not
IBAN: AT29 3200 0000 0594 3139
BIC: RLNWATWW

Online spenden:
http://www.asyl-in-not.org/php/spenden.php

 
Facebook Plugin laden
spacer
PfeilRückblick und Ausblick
PfeilErfolge unserer Rechtsberatung
PfeilDas ist Dublin: Kinder im bulgarischen Gefängnis…
PfeilSo sieht der "Flüchtlingsschutz" aus in der Türkei...
PfeilVerfolgung
PfeilKurz und Erdogan:
PfeilWir trauern um unsere Toten
Pfeil9. November
PfeilKUNSTASYL 2015: Ein großartiger Erfolg!
PfeilDas schmutzige Gesicht
PfeilKUNSTASYL, 3. November 2015 im Semperdepot
PfeilSpenden an Asyl in Not ab jetzt von der Steuer absetzbar!
PfeilAus Angst vor der Dublin-Abschiebung nach Ungarn
PfeilUnsere Rechtsberatung - wichtiger denn je!
PfeilKUNSTASYL 2015
PfeilGrund zur Freude!
PfeilWir wiederholen uns...
PfeilWir waren siebzigtausend!
PfeilDublin-Abschiebungen gestoppt - aber Mikl-Leitner bleibt unbelehrbar!
PfeilStellungnahme der freiwilligen RechtsberaterInnen Hauptbahnhof und Westbahnhof
PfeilGERADE JETZT !
PfeilDie Achse
PfeilAbschiebungen nach Ungarn geplant!
PfeilKein Zurück zur Normalität
PfeilEine Bresche ist geschlagen
PfeilKonvoi Budapest - Wien
PfeilDemonstration in Ungarn, Mittwoch 2.9.2015
PfeilEin schöner Tag
PfeilSo lügt Österreichs Polizei die Flüchtlinge an!
PfeilWir kommen wieder
PfeilDie Toten sind Opfer der Festung Europa
Pfeil"Mensch sein in Österreich"
PfeilNach dem Amnesty-Bericht: Konsequenzen ziehen
PfeilIn Tschechien werden aufgegriffene Flüchtlinge hinter dreifachem Stacheldraht verwahrt
PfeilErdoğan muss weg!
PfeilDanksagung
PfeilIn Zeiten wie diesen: Einheit nötiger denn je.
PfeilDance for Human Rights: Dankeschön!
PfeilDANCE FOR HUMAN RIGHTS
PfeilHerzlichen Dank!
PfeilJetzt erst recht!
PfeilLAILA IST FREI!
PfeilDEMONSTRATION
PfeilLAILA - das Gesicht von Mikl-Leitners Asylstopp
PfeilLaila soll nach Bulgarien abgeschoben werden
PfeilJetzt dreht sie völlig durch: Mikl-Leitner läuft Amok!
PfeilVerwahrlosung der Politik
PfeilRefugees Welcome!
PfeilFreie Wahl statt Quotenfalle!
PfeilKrieg gegen Flüchtlinge
PfeilDie ersten vier Monate
PfeilGegen Unrecht!
PfeilEs ist Mord
PfeilFür die Aufhebung des PKK-Verbots
PfeilRassistische Überfälle in Tröglitz und Alberschwende
PfeilLebensabschnittsparteien
PfeilAlberschwende. Ein Dorf wehrt sich
PfeilNEWROZ. Auf ein gutes neues Jahr
PfeilSyrische Flüchtlinge in Ungarn mißhandelt!
PfeilDemonstration gegen Mikl-Leitners Asylentwurf
PfeilBei den Grünen
PfeilWiderstand gegen Mikl-Leitners Asylpläne
PfeilVor zwanzig Jahren
PfeilHans Breuer, Das andere Österreich
PfeilAlle Jahre wieder
PfeilHande Ö.: Mord an Trans*frau
PfeilEssen für hundert: Solidarität geht durch den Magen
PfeilDanial M., ein Opfer des österreichischen Asylsystems
PfeilWas wünsche ich mir im neuen Jahr?

 
Asyl in Not
Asyl in Not

Asyl in Not, Währingerstraße 59, A-1090 Wien