Recht spenden!
zur Startseite

Facebook Facebook



Preisträger der Dr. Bruno Kreisky Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte (1991)

Michael Genner, Obmann von Asyl in Not, ist Preisträger der Österreichischen Liga für Menschenrechte (2011) für besonders couragierte Verdienste zur Umsetzung des Menschenrechts auf Asyl.


Adresse:
Währinger Straße 59/2/1
1090 Wien

Beratungszeiten:
Mo. von 9 bis 15 Uhr

Telefonische Auskünfte:
Mo. bis Fr. von 10 bis 12 Uhr

 

zur Sitemap

Kunstasyl
Spendenkonto:
IBAN: AT293200000005943139 - BIC: RLNWATWW
Suche starten Online Spenden Asyl in Not RSS-Feed

EU-Projekt KideM

Druckansicht öffnen
Kontroversen in der europäischen Migrationspolitik – Schutzgewährung versus Grenzsicherung (KideM)
 
Die Kontroverse in der europäischen Migrationspolitik rund um das Thema der so genannten "illegalen Einreise" zeigt einen fundamentalen Konflikt europäischer Werte: Das Recht auf Schutz vor Verfolgung trifft auf hoch gesicherte Grenzen, die den Zugang zu Schutzmöglichkeiten praktisch unmöglich machen.
 
Ziel des Projektes ist es einerseits, die öffentliche Debatte zu Schlepperei zu diversifizieren, also auf den Widerspruch aufmerksam zu machen, dass das Recht einen Asylantrag zu stellen durch den Mangel an legalen Einreisemöglichkeiten in die EU faktisch oftmals verhindert wird. Dazu finden in den vier teilnehmenden Ländern Deutschland, Österreich, Italien und Griechenland Informationsveranstaltungen statt, in denen die Rechercheergebnisse veröffentlicht und zur Diskussion gestellt werden. Andererseits werden im Projekt die gesetzlichen Grundlagen sowie die aktuelle Rechtsprechung in den verschiedenen Staaten dokumentiert. Über die Kontrastierung der unterschiedlichen Rechtspraxen soll auf die teilweise unverhältnismäßig hohen Strafen aufmerksam gemacht, sowie auf politischer Ebene eine Debatte über die Notwendigkeit von Fluchthilfe angeregt werden.
 
Das Projekt wird vom 01.10.2015 bis zum 31.3.2017 im Rahmen des EU-Programms „Europe for Citizens“ durchgeführt. Projektteilnehmende Organisationen sind neben Asyl in Not (AT), borderline-sicilia (I) und borderline-europe (D) als Projektleitung. 
 
Informationen zum Download:  
  • Rede Rechtsanwalt Axel Nagler (Berlin): Entkriminalisierung von Fluchthilfe:
http://www.borderline-europe.de/sites/default/files/features/2015_10_NAGLER_Entkriminalisierung_fuer_Fluchthelfer.pdf
 
Österreichisches Recht:    
Internationales Recht:  
Informationen zu Veranstaltungen der Projektpartner_innen:
Italien:
  • La concessione della protezione contro la sicurezza dei confini
“Scafisti” o soccorritori? L’immagine del “trafficante” dalla Cap Anamur ad oggi
Veranstaltung Palermo 4.4.2016: http://www.borderline-europe.de/sites/default/files/features/La%20concessione%20della%20protezione%20contro%20la%20sicurezza%20dei%20confini.pdf
 
  • In fuga della Libia: Chi sono veramente i „presunti scafisti“?
Veranstaltung Palermo 30.06.2016:
  •  
  •  
 
 
Deutschland:
  • 2. Internationale Schlepper- und Schleuserkonferenz vom 16.-18.10. 2015 in den Münchener Kammerspielen. (http://iss2015.eu/)
                                 
http://www.borderline-europe.de/sites/default/files/LogoEACEA2.png
 
 
Facebook Plugin laden
spacer

 
Asyl in Not
Asyl in Not

Asyl in Not, Währingerstraße 59, A-1090 Wien