zur Startseite

Facebook Facebook



Preisträger der Dr. Bruno Kreisky Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte (1991)

Michael Genner, Obmann von Asyl in Not, ist Preisträger der Österreichischen Liga für Menschenrechte (2011) für besonders couragierte Verdienste zur Umsetzung des Menschenrechts auf Asyl.


Adresse:
Währinger Straße 59/2/1
1090 Wien

Beratungszeiten:
Mo. von 9 bis 15 Uhr

Telefonische Auskünfte:
Mo. bis Fr. von 10 bis 12 Uhr

 

zur Sitemap

Spendenkonto:
IBAN: AT293200000005943139 - BIC: RLNWATWW
Suche starten Online Spenden Asyl in Not RSS-Feed

FEKTER MUSS WEG, SAMT IHREM PAKET

Druckansicht öffnen

Mehr als zwölftausend Menschen haben bis jetzt schon per Email gegen das neue Fekter’sche Unratspaket protestiert:
http://www.sosmitmensch.at/stories/2745/



 
An die hundert DemonstrantInnen deponierten heute, Montag, früh bei eisiger Kälte vor dem Innenministerium am Minoritenplatz symbolische Pakete mit dem Vermerk „return to sender“.

http://www.orf.at/stories/2043421/
http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/635958/Fremdenrecht_NGOs-fordern-Minister-zum-Veto-auf
 
Diese beiden gelungenen Aktionen, zu denen SOS Mitmensch die Initiative ergriffen hatte und die von Asyl in Not unterstützt wurden, können und dürfen nur ein Anfang sein.
 
Wir machen uns keine Illusionen: Auch die SPÖ-Minister werden im Ministerrat zustimmen. Obwohl sie das nicht müßten. Obwohl jeder einzelne Minister das Gesetz mit seinem Veto zu Fall bringen könnte.
 
Nur leider - so viel Charakterstärke trauen wir ihnen allen nicht zu. Aber vielleicht belehrt uns im Ministerrat morgen, Dienstag, jemand eines besseren? Dann bitten wir ihn oder sie gerne und aus ganzem Herzen für unser Vorurteil um Entschuldigung.
 
Das Paket kommt also demnächst wohl auch ins Parlament. Wir appellieren daher mit umso mehr Nachdruck an alle Menschen guten Willens in der SPÖ (denn daß es solche gibt, glauben wir nach wie vor):
 
Wirkt auf eure Abgeordneten ein, damit sie im Nationalrat gegen das Unratspaket stimmen. Schreibt ihnen Emails, ruft sie an, erklärt ihnen, welches neuerliche Leid sie verzweifelten, schutzbedürftigen Menschen zufügen, wenn dieses Paket nicht zu Fall gebracht werden kann.
 
Und geht das nächste Mal auch mit uns auf die Straße, auf den Ballhausplatz und vor das Parlament; fordert mit uns, daß diese Fekter samt ihrem Unratspaket von der Bühne dieses Landes verschwindet.
 
Einige Leute haben mich heute bei der Kundgebung am Minoritenplatz gefragt, ob es denn etwas nützt, wenn eine Ministerin verschwindet; es kommt doch selten etwas Besseres nach. Ich habe ihnen geantwortet und wiederhole es hier: Oh ja, das nützt sogar sehr viel. 
 
Als wir Löschnak gestürzt hatten (eine Langzeitwirkung des Lichtermeeres), ist Caspar Einem gekommen und hat ein besseres Gesetz schreiben lassen, das immerhin sieben Jahre galt und gewaltige Fortschritte der Judikatur ermöglichte.
 
Auch als Strasser unter unserem Druck am Tag der Menschenrechte 2004 das Handtuch warf, wurde es wenigstens für einige Monate besser – bis uns seine Nachfolgerin unseligen Angedenkens das bis dahin schlimmste Unrechtspaket bescherte.
 
Jeder Sturz eines Unrechtsministers ist schon deshalb gut, weil er der Abschreckung dient. Seinesgleichen ebenso wie die Beamten, die ihm dienten, sehen dann, daß Unrecht sich nicht lohnt.
 
Über weitere Aktionen werden wir berichten.
 
Michael Genner
Obmann von Asyl in Not
 
 
Spendenkonto:
Raiffeisen (BLZ 32000),
 
 
 
Facebook Plugin laden
spacer
PfeilJETZT ZEICHEN SETZEN !
PfeilJahresrückblick Rechtsberatung
PfeilMichael Genner
PfeilStanding Ovations für Michael Genner
PfeilWERTEVERFALL
PfeilMenschenrechtspreis an Michael Genner
PfeilWARUM QUÄLT MAN DIESE ARME FRAU?
PfeilSAMIR DARF BLEIBEN
PfeilAsylgerichtshof Linz
PfeilFrüh übt sich, wer Flüchtling werden will
PfeilWUK-Weihnachtsmarkt, UNO-Bazar, Menschenrechtspreis für Michael Genner
PfeilÖsterreichische Liga für Menschenrechte
PfeilKURZ und SCHLECHT
PfeilMASSENVERHAFTUNGEN IN DER TÜRKEI
PfeilSPÄTZÜNDUNG
PfeilUte Bock Preis an AbschiebegegnerInnen
PfeilNOCH VIEL VOR...
PfeilERFOLG DER KUNSTAUKTION
PfeilSTOPPT DIE LÜGENPROPAGANDA !
PfeilKUNSTASYL
PfeilSO KENNEN WIR SIE DOCH...
PfeilFLÜCHTLINGSFEST, 16.9., ab 16 Uhr
PfeilMenschen, denen wir helfen konnten
PfeilTERMINE
PfeilTülay Tuncel triumphiert gegen Sami Akpinar
PfeilMenschen, denen wir helfen konnten
PfeilNEIN ZUR FESTUNG EUROPA !
PfeilSOS Mitmensch: zehn Punkte gegen Illegalität
PfeilStraches Facebook-Freunde: WUK anzünden!
PfeilARBEITSTEILUNG
PfeilDas Allerletzte ?
PfeilDer Gefängniswärter
PfeilHalbjahresbilanz am Weltflüchtlingstag
PfeilYASAR IST FREI! Neues Leben als Denise Donau
PfeilYASAR IST FREI !
PfeilAchtung: Aktion zum Flüchtlingstag (17. Juni) auf September verschoben!
PfeilYASAR MUSS BLEIBEN !
PfeilPROTEST! Transsexuelle aus der Türkei von der Abschiebung bedroht
PfeilABGESCHOBEN
PfeilLamin Jaithe muss bleiben!
PfeilWELTFLÜCHTLINGSTAG
PfeilDreitausend bei Demonstration gegen Unrechtspaket
PfeilDEMONSTRATION
PfeilMIKL oder PROKOP II
PfeilOFFENER BRIEF AN SPINDELEGGER
PfeilVORTRAG
PfeilPROTESTCAMP VOR DEM PARLAMENT
PfeilAKTIONS- und INFORMATIONSTAGE
PfeilWie zerlegt man jetzt aber wirklich eine Kalaschnikov?
PfeilAsylsuchende brauchen eine lange Geduld. Oder:
PfeilBezirkshauptmannschaft Baden:
PfeilSTOPPT HINRICHTUNGEN IM IRAN!
PfeilSTRASSER IST WEG
PfeilDemonstration für Frauenrechte: SOLIDARITÄT !
PfeilDAS IST NICHT UNSER GESETZ !
PfeilDas Unratspaket
PfeilFEKTER BEKOMMT IHR PAKET ZURÜCK
PfeilProtest gegen Fekters Antifremdengesetz
PfeilBLEIBERECHT
PfeilBleiberecht
PfeilBleiberecht für Familie Kirakosyan
PfeilFEKTEREIEN

 
Asyl in Not
Asyl in Not

Asyl in Not, Währingerstraße 59, A-1090 Wien