zur Startseite

Facebook Facebook



Preisträger der Dr. Bruno Kreisky Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte (1991)

Michael Genner, Obmann von Asyl in Not, ist Preisträger der Österreichischen Liga für Menschenrechte (2011) für besonders couragierte Verdienste zur Umsetzung des Menschenrechts auf Asyl.


Adresse:
Währinger Straße 59/2/1
1090 Wien

Beratungszeiten:
Mo. von 9 bis 15 Uhr

Telefonische Auskünfte:
Mo. bis Fr. von 10 bis 12 Uhr

 

zur Sitemap

Spendenkonto:
IBAN: AT293200000005943139 - BIC: RLNWATWW
Suche starten Online Spenden Asyl in Not RSS-Feed

Grund zur Freude!

Druckansicht öffnen

Am 11. Oktober haben die Wählerinnen und Wähler in Wien der extremen Rechten eine Niederlage zugefügt. Strache hat das Duell verloren. Seine Oktober-„Revolution“ ist fehlgeschlagen.

 

 
Er bleibt gefährlich, er hat Stimmen und Bezirke gewonnen, er ist weiterhin zu bekämpfen, wo immer er sich zeigt. Aber sein Sieger-Image ist angeknackst. In Wien ist er der ewige Zweite.
 
Bürgermeister Häupl hat in den beiden entscheidenden Fragen, um die es am Wahltag ging, Flagge gezeigt: Für die Flüchtlinge, gegen Strache. Damit hat er das Duell für sich entschieden.
 
Und er hat gezeigt, daß es möglich ist, mit genau diesen Themen Wahlen zu gewinnen, Erster zu sein und zu bleiben. Dieses Signal muß nun Folgen haben in ganz Österreich.
 
Häupl hat an diesem Sonntag stellvertretend für uns alle gesiegt. Für die nicht mehr schweigende Mehrheit der anständigen Menschen in diesem Land.
 
Aber das verleitet uns nicht dazu, seiner Partei insgesamt einen Vertrauensvorschuß zu gewähren. Wir werden sehr genau prüfen, wie die SPÖ im Bund und in den Ländern mit den Forderungen der Menschen umgeht, denen sie ihren Sieg verdankt.
 
Erste Folge dieses Wahlergebnisses muß sein, daß die SPÖ ihre Reihen von all den Nießls und Konsorten säubert, die mit dem Rassismus paktieren und damit die Grundlagen für vergangene Wahlsiege der extremen Rechten geliefert haben.
 
Zweitens muß die SPÖ auf Bundesebene die Asylrechtsverschärfung ablehnen, die die ÖVP verlangt. Die Partei der Polizeiministerin ist in Wien zur Bedeutungslosigkeit geschrumpft. Daher wird ihr Einfluß auch im Bund auf ein demokratieverträgliches Maß zurechtzustutzen sein.
 
Asyl in Not gehörte zu den Organisatoren der Demonstration für eine menschliche Asylpolitik am 3. Oktober, an der siebzigtausend Menschen teilnahmen. Diese Demonstration hatten wir mit Absicht und von langer Hand für eine Woche vor der Wahl geplant. Um die Stimmung in Wien so zu prägen, daß ein rechter Durchmarsch nicht mehr möglich sei.
 
Dieses Ziel haben wir erreicht. Dabei hat es mich besonders gefreut, daß die Wiener SPÖ schon zu Beginn der Vorbereitungen ihre Unterstützung für unseren Demonstrationsaufruf erklärte.
 
(Und ja, aber ja, natürlich, lieber Niki Kunrath, die Wiener Grünen waren auch dabei; bevor Du mir jetzt wieder einen Leserbrief schreibst – ich vergesse euch schon nicht… Aber bei den Roten, wo es seltener ist, hat es mich noch mehr gefreut.)
 
Der großartige Erfolg unserer Demonstration, in Verbindung mit dem Wahlausgang, wird die Grundlage unserer weiteren Arbeit sein.
 
Michael Genner
Obmann von Asyl in Not
12. Oktober 2015

 

Spendenkonto: Asyl in Not
IBAN: AT29 3200 0000 0594 3139
BIC: RLNWATWW
 
Online spenden:
http://www.asyl-in-not.org/php/spenden.php

 
Facebook Plugin laden
spacer
PfeilRückblick und Ausblick
PfeilErfolge unserer Rechtsberatung
PfeilDas ist Dublin: Kinder im bulgarischen Gefängnis…
PfeilSo sieht der "Flüchtlingsschutz" aus in der Türkei...
PfeilVerfolgung
PfeilKurz und Erdogan:
PfeilWir trauern um unsere Toten
Pfeil9. November
PfeilKUNSTASYL 2015: Ein großartiger Erfolg!
PfeilDas schmutzige Gesicht
PfeilKUNSTASYL, 3. November 2015 im Semperdepot
PfeilSpenden an Asyl in Not ab jetzt von der Steuer absetzbar!
PfeilAus Angst vor der Dublin-Abschiebung nach Ungarn
PfeilUnsere Rechtsberatung - wichtiger denn je!
PfeilKUNSTASYL 2015
PfeilWir wiederholen uns...
PfeilWir waren siebzigtausend!
PfeilDublin-Abschiebungen gestoppt - aber Mikl-Leitner bleibt unbelehrbar!
PfeilStellungnahme der freiwilligen RechtsberaterInnen Hauptbahnhof und Westbahnhof
PfeilGERADE JETZT !
PfeilDie Achse
PfeilAbschiebungen nach Ungarn geplant!
PfeilKein Zurück zur Normalität
PfeilEine Bresche ist geschlagen
PfeilKonvoi Budapest - Wien
PfeilDemonstration in Ungarn, Mittwoch 2.9.2015
PfeilEin schöner Tag
PfeilSo lügt Österreichs Polizei die Flüchtlinge an!
PfeilWir kommen wieder
PfeilDie Toten sind Opfer der Festung Europa
Pfeil"Mensch sein in Österreich"
PfeilNach dem Amnesty-Bericht: Konsequenzen ziehen
PfeilIn Tschechien werden aufgegriffene Flüchtlinge hinter dreifachem Stacheldraht verwahrt
PfeilEs ist unser Erfolg
PfeilErdoğan muss weg!
PfeilDanksagung
PfeilIn Zeiten wie diesen: Einheit nötiger denn je.
PfeilDance for Human Rights: Dankeschön!
PfeilDANCE FOR HUMAN RIGHTS
PfeilHerzlichen Dank!
PfeilJetzt erst recht!
PfeilLAILA IST FREI!
PfeilDEMONSTRATION
PfeilLAILA - das Gesicht von Mikl-Leitners Asylstopp
PfeilLaila soll nach Bulgarien abgeschoben werden
PfeilJetzt dreht sie völlig durch: Mikl-Leitner läuft Amok!
PfeilVerwahrlosung der Politik
PfeilRefugees Welcome!
PfeilFreie Wahl statt Quotenfalle!
PfeilKrieg gegen Flüchtlinge
PfeilDie ersten vier Monate
PfeilGegen Unrecht!
PfeilEs ist Mord
PfeilFür die Aufhebung des PKK-Verbots
PfeilRassistische Überfälle in Tröglitz und Alberschwende
PfeilLebensabschnittsparteien
PfeilAlberschwende. Ein Dorf wehrt sich
PfeilNEWROZ. Auf ein gutes neues Jahr
PfeilSyrische Flüchtlinge in Ungarn mißhandelt!
PfeilDemonstration gegen Mikl-Leitners Asylentwurf
PfeilBei den Grünen
PfeilWiderstand gegen Mikl-Leitners Asylpläne
PfeilVor zwanzig Jahren
PfeilHans Breuer, Das andere Österreich
PfeilAlle Jahre wieder
PfeilHande Ö.: Mord an Trans*frau
PfeilEssen für hundert: Solidarität geht durch den Magen
PfeilDanial M., ein Opfer des österreichischen Asylsystems
PfeilWas wünsche ich mir im neuen Jahr?

 
Asyl in Not
Asyl in Not

Asyl in Not, Währingerstraße 59, A-1090 Wien