zur Startseite

Facebook Facebook



Preisträger der Dr. Bruno Kreisky Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte (1991)

Michael Genner, Obmann von Asyl in Not, ist Preisträger der Österreichischen Liga für Menschenrechte (2011) für besonders couragierte Verdienste zur Umsetzung des Menschenrechts auf Asyl.


Adresse:
Währinger Straße 59/2/1
1090 Wien

Beratungszeiten:
Mo. von 9 bis 15 Uhr

Telefonische Auskünfte:
Mo. bis Do.
von 10 bis 12 Uhr

 

zur Sitemap

Spendenkonto:
IBAN: AT293200000005943139 - BIC: RLNWATWW
Suche starten Online Spenden Asyl in Not RSS-Feed

Holt die Abgeschobenen zurück!

Druckansicht öffnen

AKTION NOTRUF ASYL !

Heute wurden wieder tschetschenische Flüchtlinge nach Rußland deportiert. Einige von ihnen lebten in Vorarlberg; eine weitere betroffene Familie in Wien. Viele Menschen fordern ihre Rückholung nach Österreich; wie wir hören, setzt sich selbst der Vorarlberger Landesrat Schwärzler dafür ein.


Asyl in Not unterstützt diesen Appell.
 
Liebe Leserinnen und Leser, bitte kopieren Sie den Text und schicken Sie ihn an johanna.mikl-leitner@bmi.gv.at, ministerbuero@bmi.gv.at, hermann.muhr@bmi.gv.at; heinz.fischer@hofburg.at;
 
Eingabe betrifft:
Liana Talhigova 12.06.1993, Bludenz
Markha Akhmadova 16.4.1990, Bregenz
Razjat Akhmadova (Mutter) 24.8.63, Bregenz
 
Sehr geehrte Fr. Ministerin Mikl-Leitner, sehr geehrter Herr Bundespräsident Fischer!
 
STOPPEN SIE DIE ERNEUTE ABSCHIEBUNG NACH TSCHETSCHENIEN, jetzt, sofort!!!
 
Donnerstag, 21.2.2013 um 11:10 Uhr ist wieder ein Flieger nach Moskau abgehoben, in dem neben o.g. Frauen noch weitere Tschetschenen sitzen!
 
Es liegt in der Verantwortung des BMI, die Personen nach der Ankunft um 16:49 h dort nicht dem Unrechtsstaat unter Kadyrow auszuliefern, sondern sicher zu ihren Familien und Vertrauten in Österreich zurück zu überstellen, damit sie überhaupt die Chance haben, zB Aufenthalt als Familienangehörige oder Wiederaufnahme von Asylverfahren zu beantragen.
 
Liana Talhigova, geb. 12.06.1993, verheiratet mit einem anerkannten Konventionsflüchtling. Sie hatte während des Asylverfahrens und der damit einhergehenden Angst um ihre Situation zwei Fehlgeburten. Die Polizei hat sie gestern Nachmittag verhaftet, ihr Mann hat erst durch ihren Anruf während des Transportes erfahren, wo seine Frau ist.
 
Markha Akhmadova, 19 Jahre alt, 16.4.1990, hat gemeinsam mit ihrer Mutter die Abschiebung bekommen. Während des Verhaftungstrubels ist die Mutter, die noch weitere Kinder (mit positiven Asylentscheidungen!) hier hat, zusammengebrochen und in die Psychiatrie Rankweil eingewiesen worden. Die Tochter Markha wurde mitgenommen und nach Wien in Schubhaft überstellt.
 
Razjat Akhmadova (die Mutter von Markha), 24.8.1963, ist sodann ebenfalls verhaftet worden.
 
Sie alle wurden Donnerstag früh in den Flieger gesetzt und abgeschoben.
 
Am  19.2.2013 haben die Grünen Vorarlbergs noch einmal an die Regierung Vorarlbergs den Appell geschickt, keine Abschiebungen nach Tschetschenien mehr zuzulassen.
 
Spätestens im hinreichend bekannten Fall Danial Mamaev konnte sehr gut beobachtet werden, wie er als unglaubwürdig eingestuft wurde, seine mehrfachen Asylanträge mit immer der gleichen Begründung abgewiesen wurden, mit dem Resultat, dass er umgehend in Moskau verhaftet, nach Grozny überstellt und dort mit einer seitenlangen Anklageschrift konfrontiert ist, die genau dem entsprecht, was er hier in Österreich als Fluchtgründe benannt hat.
 
DIESE DEPORTATIONEN NACH TSCHETSCHENIEN MÜSSEN SOFORT AUFHÖREN!
 
Welche Schritte werden Sie dazu unternehmen? In Erwartung Ihrer Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grüßen ..........
 
 Hier die heutige Pressemitteilung der Gesellschaft für bedrohte Völker zur Sicherheitslage in Tschetschenien:
 
Asyl in Not unterstützt diesen Appell.
 
Spendenkonto:
Raiffeisen (BLZ 32000),
Kontonummer 5.943.139, Asyl in Not
 
Facebook Plugin laden
spacer
PfeilWeihnachten 2013
PfeilUnsere Erfolge, Teil 3
PfeilUnsere Erfolge, Teil 2
PfeilSolidarität
PfeilDankeschön!
PfeilTag der Menschenrechte 2013
PfeilWeihnachtsgeschenke
PfeilFRONTEX und EUROSUR
PfeilTag der Menschenrechte, Kundgebung 10. Dezember
PfeilPaul Gulda und Eva Itzlinger: Solidaritätskonzert für Asyl in Not
PfeilNach dem Fest
PfeilGEBURTSTAG im WUK
PfeilSchöner Erfolg von KunstAsyl
PfeilKUNSTASYL, 21.10., mitbieten in Abwesenheit:
PfeilZur Erinnerung: wichtige Daten!
PfeilMASSENMORD IM MEER
PfeilGEBURTSTAG
PfeilWir haben in Österreich ein altes Problem...
PfeilKUNSTASYL
PfeilWürden Wahlen etwas ändern...
PfeilNeue Öffnungszeiten
PfeilMikl-Leitner wird angezeigt
PfeilSchlepper und Lumpen
PfeilIm braunen Sumpf
PfeilPolizeifalle
PfeilFlüchtlinge bleiben im Kloster
PfeilDANCE FOR HUMAN RIGHTS
PfeilFlüchtlingstag: Spendenappell
Pfeil20. Juni: Weltflüchtlingstag
PfeilEine alte Frau muß sich verstecken
Pfeil"Verleitung zum Aufstand" - ein Kommentar von Gerhard Oberschlick
PfeilStadl-Paura kämpft für Iman und ihre Kinder
PfeilWeitere wichtige Termine im Juni
PfeilWichtige Termine in nächster Zeit
PfeilAbschiebung durch Protest verhindert
PfeilLange Nacht der Kirchen:
PfeilLange Nacht der Kirchen
PfeilEin Sieg der Solidarität
PfeilIch schäme mich nicht mehr
PfeilBesuch in Vorarlberg:
PfeilEU: Projekt zu Ende?
PfeilBleiberecht für Diana und Alex
PfeilAsyl für jungen Hirten aus Afghanistan
PfeilHappy end für afghanische Flüchtlingsfamilie
PfeilGONGO-Opfer
PfeilFlüchtlinge im Servitenkloster
Pfeil"Verleitung zum Aufstand" in der Hauptbücherei
PfeilDemonstration gegen Rassismus und Justizskandale
PfeilVideo: Verleitung zum Aufstand
PfeilEine Änderung der Taktik
PfeilVerleitung zum Aufstand, Buchpräsentationen
PfeilSusanne Scholl: Brief 70
PfeilOnline Spenden für Asyl in Not
PfeilNach der Demonstration
PfeilTerror in Pakistan
PfeilAchtung, wichtige Termine:
Pfeil"Keine individuelle Verfolgung"
Pfeil16. Februar: DEMONSTRATION
PfeilNach dem Ball:
PfeilJetzt Zeichen setzen!
PfeilZwanzig Jahre seit dem Lichtermeer
PfeilSonntag 20. Jänner: Matinee und Demonstration
PfeilPakistan
PfeilHäupl muß weg.
PfeilErich Zwettler - ein Putschpolizist?
PfeilMan könnte auch ja sagen
PfeilOffener Brief
PfeilDemonstration

 
Asyl in Not
Asyl in Not

Asyl in Not, Währingerstraße 59, A-1090 Wien