zur Startseite

Facebook Facebook



Preisträger der Dr. Bruno Kreisky Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte (1991)

Michael Genner, Obmann von Asyl in Not, ist Preisträger der Österreichischen Liga für Menschenrechte (2011) für besonders couragierte Verdienste zur Umsetzung des Menschenrechts auf Asyl.


Adresse:
Währinger Straße 59/2/1
1090 Wien

Beratungszeiten:
Mo. von 9 bis 15 Uhr

Telefonische Auskünfte:
Mo. bis Fr. von 10 bis 12 Uhr

 

zur Sitemap

Spendenkonto:
IBAN: AT293200000005943139 - BIC: RLNWATWW
Suche starten Online Spenden Asyl in Not RSS-Feed

KUNDGEBUNG GEGEN ABSCHIEBUNGEN, 19.4.2012

Druckansicht öffnen

KEINE SCHUBHAFT !
KEINE ABSCHIEBUNGEN !

Das Flüchtlingshaus Nußdorferstraße war einmal ein Integrationsheim für anerkannte Flüchtlinge und galt als Vorzeigeprojekt. Jetzt wird es in ein Abschiebezentrum verwandelt.

KEINE SCHUBHAFT !
KEINE ABSCHIEBUNGEN  !
 
Das Flüchtlingshaus Nußdorferstraße war einmal ein Integrationsheim für anerkannte Flüchtlinge und galt als Vorzeigeprojekt. Jetzt wird es in ein Abschiebezentrum verwandelt.
 
Es liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserer Beratungsstelle im WUK; wir bekommen daher hautnah mit, was dort geschieht und beobachten die Entwicklung mit wachsender Sorge.
 
So werden dort Menschen, deren Asylanträge abgewiesen wurden, zwangsweise untergebracht, um (so Johann Bezdeka vom Innenministerium) „durch spezielle Betreuung und Beratung ihre Bereitschaft zur freiwilligen Ausreise zu fördern“.
 
Die Fremdenpolizei verhängt über sie das sogenannte „gelindere Mittel“; sie werden aus ihrer bisherigen Umgebung (teils bei Familienangehörigen, teils in gut betreuten Heimen) herausgerissen und in der Nußdorferstraße in Fünf- oder Sechsbettkammern gepfercht.
 
Dies obwohl manche von ihnen sehr gut integriert sind und bei der MA 35 Anträge auf Aufenthaltstitel gestellt haben, über die noch nicht entschieden wurde.
 
Es werden dort aber auch „aufgegriffene Fremde“ (Flüchtlinge kurz nach ihrer Ankunft in Österreich) untergebracht, die man rasch wieder loswerden will.
 
Viele von ihnen kommen aus Afghanistan, sie sind vor dem Terror der Taliban geflüchtet; das Innenministerium plant ihre Abschiebung nach Ungarn, wo ihnen monatelange Haft unter unmenschlichen Bedingungen droht, bis sie weitergeschoben werden.
 
In Ungarn kommen Flüchtlinge generell und bis zu 12 Monate in Haft; sie werden von den Wächtern geschlagen und erniedrigt; sie werden in Handschellen oder sogar angekettet zu den „Anhörungen“ vorgeführt. 
 
Die berüchtigte Dublin-Verordnung hat ein System der Kettenabschiebung erzeugt: Österreich schiebt Schutzsuchende in den EU-Staat Ungarn ab. Ungarn erklärt seinen Nachbarstaat Serbien für sicher und schiebt dorthin weiter; Serbien in die Türkei; die Türkei in den Iran oder Irak.
 
So schiebt man Flüchtlinge aus dem Inneren der EU immer weiter bis in den Verfolgerstaat. Und als einen der Ausgangspunkte dieser Kettenabschiebungen hat man nun das frühere Integrationsheim Nußdorferstraße ausersehen.
 
Asyl in Not ruft daher auf:
 
KEINE SCHUBHAFT!
KEINE ABSCHIEBUNGEN!
 
Kundgebung
gegenüber dem Flüchtlingshaus Nußdorferstraße 23
in Wien-Alsergrund
 
Donnerstag, 19. April 2012, ab 17 Uhr
 
Initiator: Asyl in Not
Unterstützende Organisationen (Stand 11.4.):
 
Afrique-Europe Interact, aks - Aktion Kritischer SchülerInnen, ATTAC, AUGE – Alternative und Grüne GewerkschafterInnen, Die Grünen Alsergrund, Europäisch-Tschetschenische Gesellschaft,  GPA-djp Jugend, ÖH Uni Wien, ORQOA-Oriental Queer Organization-Austria, Plattform 20.000 Frauen, PrekärCafé, SOS Mitmensch, Sozialistische Jugend Österreich, Wiener Integrationskonferenz-Vernetzungsbüro, WUK.
 
Spendenkonto:
Raiffeisen (BLZ 32000),
 
Bericht von Pro Asyl über Ungarn:
 
Frühlingsgrüße von Michael Genner:
 
 
Facebook Plugin laden
spacer
PfeilNeujahrsgrüße
PfeilMikl-Leitner und die Vandalen
PfeilWeihnachten 2012
PfeilHappy end
PfeilKirchenasyl
PfeilRechtsberatung: Unsere Bilanz für 2012
PfeilPetition von Susanne Scholl gegen Abschiebungen nach Tschetschenien
PfeilVERLEITUNG ZUM AUFSTAND
PfeilSpeerspitze und Transmissionsriemen
PfeilSkandal des Jahres
PfeilTag der Menschenrechte, 10. Dezember 2012
PfeilTermine
PfeilTraiskirchner Lagerleiter betreibt FPÖ-Propaganda
PfeilUnterstützungserklärung
PfeilSOLIDARITÄT !
PfeilFlüchtlinge fordern ihr Recht
PfeilProtestaktionen von Flüchtlingen in Deutschland
PfeilKurdenverfolgung im "Rechtsstaat" Türkei
PfeilAsyl in Not empfiehlt den "Augustin"
PfeilAbschlusserklärung der somalischen Flüchtlinge
PfeilGerechtigkeit für somalische Flüchtlinge
PfeilERFOLG DER KUNSTAUKTION
PfeilKUNSTASYL, 8. Oktober 2012, 19 h, Hamakom
PfeilMassenabschiebungen: Welle oder Strom?
PfeilMAMA ILLEGAL
PfeilAktionstage 26.-28. September 2012
PfeilAbschiebung verhindert
PfeilSo absurd ist "DUBLIN":
PfeilDEMONSTRATION
PfeilIm Gedenken an Laurenz Genner
PfeilHappy-end für Ines und Ismaila
PfeilDEMONSTRATION: Freiheit statt FRONTEX, 13. Juli 2012
PfeilSoll schon wieder ein Kind seinen Vater verlieren?
PfeilEinem Kind wurde der Vater genommen.
PfeilBrief einer jungen Mutter
Pfeil"Furcht und Unruhe"
PfeilEU-Gefängnisrichtlinie
PfeilRechtswidrige Abschiebung nach Mali rückgängig machen!
PfeilZwanzig Jahre Bundesasylamt
PfeilDANCE FOR HUMAN RIGHTS
Pfeil8. Mai - Tag der Befreiung
PfeilWie Österreichs Wirtschaft davon profitiert, dass Asylwerber nicht arbeiten dürfen
PfeilDer Verfassungsgerichtshof stellt fest:
PfeilVom Scheitern einer Abschiebepraxis
PfeilDemo Dank
PfeilWichtige Termine
PfeilEin Arbeitsplatz und hundert Menschenleben
PfeilAbschiebung nach Afghanistan
PfeilAsyl für Prokop-Opfer
PfeilHerwig is ka Naam', du haast Fraunz!
PfeilFamilientreffen nach sieben Jahren
PfeilKurzmeldungen aus der Rechtsabteilung
PfeilDublin-Abschiebungen nach Ungarn
PfeilErster März
PfeilNAZIPROPAGANDA
PfeilWIEDERBETÄTIGUNG !
PfeilJetzt Zeichen setzen:
PfeilDanke, Webinger!
PfeilNEUJAHR 2012

 
Asyl in Not
Asyl in Not

Asyl in Not, Währingerstraße 59, A-1090 Wien