zur Startseite

Facebook Facebook



Preisträger der Dr. Bruno Kreisky Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte (1991)

Michael Genner, Obmann von Asyl in Not, ist Preisträger der Österreichischen Liga für Menschenrechte (2011) für besonders couragierte Verdienste zur Umsetzung des Menschenrechts auf Asyl.


Adresse:
Währinger Straße 59/2/1
1090 Wien

Beratungszeiten:
Mo. von 9 bis 15 Uhr

Telefonische Auskünfte:
Mo. bis Do.
von 10 bis 12 Uhr

 

zur Sitemap

Spendenkonto:
IBAN: AT293200000005943139 - BIC: RLNWATWW
Suche starten Online Spenden Asyl in Not RSS-Feed

Kurdenverfolgung im "Rechtsstaat" Türkei

Druckansicht öffnen

Mit wachsender Sorge beobachtet Asyl in Not die Ereignisse in der Türkei. Tausende kurdische Gefangene sitzen oft jahrelang unter menschenunwürdigen Bedingungen im Gefängnis. Unter ihnen kurdische Abgeordnete, Bürgermeister und Journalisten. Hunderte politische Gefangene befinden sich im Hungerstreik. Demonstrationen zur Unterstützung der Häftlinge werden mit Tränengas und Wasserwerfern zerschlagen.

 
 
Aber die Türkei ist ein Rechtsstaat, sagen österreichische Asylbeamte. Kürzlich habe ich für einen jungen kurdischen Asylwerber eine Beschwerde geschrieben. Er hatte ein türkisches Gerichtsurteil vorgelegt, aus dem hervorgeht, daß er zu 11 Jahren und 8 Monaten Gefängnis verurteilt worden ist:
 
Wegen politischer Aktivität für eine verbotene linke Organisation. Und weil er angeblich vor zwölf Jahren eine Sachbeschädigung durch Werfen eines Molotowcocktails begangen haben soll. Was er entschieden bestreitet. Sein Bruder, unter ähnlichen Beschuldigungen inhaftiert, wurde im Gefängnis umgebracht.
 
Das Bundesasylamt, Außenstelle Traiskirchen, wies seinen Asylantrag ab. Zwar ist das exzessiv hohe Gerichtsurteil unbestritten; ebenso, daß er drei Tage inhaftiert war, die ganze Zeit nicht schlafen durfte und geschlagen wurde. Nicht gerade ein Beweis für ein faires Gerichtsverfahren, sollte man meinen.
 
Das Gerichtsverfahren hat übrigens alleine in der ersten Instanz neun Jahre gedauert! Ein weiterer klarer Verstoß gegen Artikel 6 der Europäischen Menschenrechtskonvention (Recht auf ein faires Verfahren), der ein Urteil innerhalb einer angemessenen Frist verlangt.
 
Aber, so das Asylamt: Sein Rechtsanwalt hat ja gegen das Urteil Berufung eingelegt… Das Berufungsverfahren hätte er doch wenigstens abwarten können, statt gleich davonzulaufen! Und wenn es schlecht ausginge, müsse er eben ins Gefängnis. Die Türkei ist schließlich ein Rechtsstaat, sagte mir der Traiskirchner Amtsdirektor Günter Postl ins Gesicht.
 
„Wenn das so gewesen wäre, wäre mein älterer Bruder nicht ums Leben gekommen“, gab mein Mandant daraufhin zu Protokoll.
 
In meiner Beschwerde verwies ich auf den „Länderbericht Türkei“ der Schweizerischen Flüchtlingshilfe vom Dezember 2010, „Unfaire Gerichtsverfahren und überzogene Strafen bei politischem Hintergrund“:
 
Ein gravierendes Problem sind weiterhin unfaire Gerichtsverfahren. Dies gilt insbesondere für Fälle, die nach der Antiterrorgesetzgebung verhandelt werden. Verurteilungen erfolgen oft nach unzureichender Beweisermittlung und – vor allem in Fällen, die sich schon seit vielen Jahren hinziehen – unter Heranziehung von wahrscheinlich unter Folter erpreßten Aussagen.“
 
So sieht es aus im „Rechtsstaat“ Türkei. Asyl in Not fordert eine grundlegende Änderung der österreichischen Asylpraxis: Flüchtlinge, die vom türkischen Staat verfolgt werden, müssen Asyl erhalten. Diese Weisung hat das Innenministerium den Außenstellen des Asylamtes zu erteilen.
 
Innenministerin Mikl-Leitner hat in letzter Zeit einige ganz richtige Sachen gesagt. So etwa, sie werde sich nicht an der Hetze der FPÖ beteiligen. Das ist schon ein Fortschritt im Vergleich zu ihrer Vorgängerin. Umso dringlicher fordern wir, daß sie ihre Beamtenschaft an die Leine nimmt.
 
Michael Genner
Obmann von Asyl in Not
 
 
Spendenkonto:
Raiffeisen (BLZ 32000),
Kontonummer 5.943.139, Asyl in Not
 
 
 
Facebook Plugin laden
spacer
PfeilNeujahrsgrüße
PfeilMikl-Leitner und die Vandalen
PfeilWeihnachten 2012
PfeilHappy end
PfeilKirchenasyl
PfeilRechtsberatung: Unsere Bilanz für 2012
PfeilPetition von Susanne Scholl gegen Abschiebungen nach Tschetschenien
PfeilVERLEITUNG ZUM AUFSTAND
PfeilSpeerspitze und Transmissionsriemen
PfeilSkandal des Jahres
PfeilTag der Menschenrechte, 10. Dezember 2012
PfeilTermine
PfeilTraiskirchner Lagerleiter betreibt FPÖ-Propaganda
PfeilUnterstützungserklärung
PfeilSOLIDARITÄT !
PfeilFlüchtlinge fordern ihr Recht
PfeilProtestaktionen von Flüchtlingen in Deutschland
PfeilAsyl in Not empfiehlt den "Augustin"
PfeilAbschlusserklärung der somalischen Flüchtlinge
PfeilGerechtigkeit für somalische Flüchtlinge
PfeilERFOLG DER KUNSTAUKTION
PfeilKUNSTASYL, 8. Oktober 2012, 19 h, Hamakom
PfeilMassenabschiebungen: Welle oder Strom?
PfeilMAMA ILLEGAL
PfeilAktionstage 26.-28. September 2012
PfeilAbschiebung verhindert
PfeilSo absurd ist "DUBLIN":
PfeilDEMONSTRATION
PfeilIm Gedenken an Laurenz Genner
PfeilHappy-end für Ines und Ismaila
PfeilDEMONSTRATION: Freiheit statt FRONTEX, 13. Juli 2012
PfeilSoll schon wieder ein Kind seinen Vater verlieren?
PfeilEinem Kind wurde der Vater genommen.
PfeilBrief einer jungen Mutter
Pfeil"Furcht und Unruhe"
PfeilEU-Gefängnisrichtlinie
PfeilRechtswidrige Abschiebung nach Mali rückgängig machen!
PfeilZwanzig Jahre Bundesasylamt
PfeilDANCE FOR HUMAN RIGHTS
Pfeil8. Mai - Tag der Befreiung
PfeilWie Österreichs Wirtschaft davon profitiert, dass Asylwerber nicht arbeiten dürfen
PfeilDer Verfassungsgerichtshof stellt fest:
PfeilVom Scheitern einer Abschiebepraxis
PfeilDemo Dank
PfeilWichtige Termine
PfeilKUNDGEBUNG GEGEN ABSCHIEBUNGEN, 19.4.2012
PfeilEin Arbeitsplatz und hundert Menschenleben
PfeilAbschiebung nach Afghanistan
PfeilAsyl für Prokop-Opfer
PfeilHerwig is ka Naam', du haast Fraunz!
PfeilFamilientreffen nach sieben Jahren
PfeilKurzmeldungen aus der Rechtsabteilung
PfeilDublin-Abschiebungen nach Ungarn
PfeilErster März
PfeilNAZIPROPAGANDA
PfeilWIEDERBETÄTIGUNG !
PfeilJetzt Zeichen setzen:
PfeilDanke, Webinger!
PfeilNEUJAHR 2012

 
Asyl in Not
Asyl in Not

Asyl in Not, Währingerstraße 59, A-1090 Wien