zur Startseite

Facebook Facebook



Preisträger der Dr. Bruno Kreisky Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte (1991)

Michael Genner, Obmann von Asyl in Not, ist Preisträger der Österreichischen Liga für Menschenrechte (2011) für besonders couragierte Verdienste zur Umsetzung des Menschenrechts auf Asyl.


Adresse:
Währinger Straße 59/2/1
1090 Wien

Beratungszeiten:
Mo. von 9 bis 15 Uhr

Telefonische Auskünfte:
Mo. bis Fr. von 10 bis 12 Uhr

 

zur Sitemap

Spendenkonto:
IBAN: AT293200000005943139 - BIC: RLNWATWW
Suche starten Online Spenden Asyl in Not RSS-Feed

Bestellungen an
office@asyl-in-not.org
Michael Genner / buchcover_michael / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

 
Liebe Freundinnen und Freunde von Asyl in Not,
wir wenden uns an euch mit einer wichtigen Bitte.

 
Der Prozess gegen einen ehemaligen UETD-Funktionär ging leider verloren. Unsere Beweisanträge wurden vom Gericht abgewiesen, so der Antrag auf Befragung von Thomas Schmidinger als sachverständigen Zeugen, ebenso auf zeugenschaftliche Befragung direkt Betroffener. Auch die von uns vorgelegten Dokumente über Querverbindungen zur „Osmanischen Generation“ und zu „Mili Görüs“ hielt das Gericht für offenbar nicht relevant…
 
Wir mussten daher zwei Passagen widerrufen und die exorbitanten Anwaltskoste der Gegenseite übernehmen, zusätzlich zu unseren eigenen (insgesamt rund 24.000.- Euro!).
 
Dies hat ein tiefes Loch in unsere Vereinskasse gerissen und wir bitten euch um eure Unterstützung, um unseren Kampf gegen das ungerechte Asylsystem der Regierung und gegen Freund_innen der Verfolgerregime in gewohnter Schärfe fortsetzen zu können.
 
Für eure Hilfe danken wir sehr!
 
Michael Genner
Obmann von Asyl in Not
25. März 2018

 
http://www.asyl-in-not.org/php/prozessbericht,22617,46859.html
www.asyl-in-not.org
 
Spendenkonto: Asyl in Not
IBAN: AT29 3200 0000 0594 3139
BIC: RLNWATWW
 
Online spenden:
http://www.asyl-in-not.org/php/spenden.php
 
 
Facebook Plugin laden

Nachtrag zur Pressekonferenz zum 1. März 2019

 
Kübra Atasoy (Asyl in Not) und Madge Gill Bukasa (Die Bunten/ICAP) rufen zu einer gemeinsamen Kundgebung am 1. März vor dem Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl auf.
Ab 16 Uhr konfrontieren wir das BFA mit seinen Schandtaten, gemeinsam mit Music4HumanRights, Koma Rojava und Redebeiträgen von Madge Gill Bukasa, Riadh Ben Ammar, Huseyn Iskhanov uvm.
Wir freuen uns auf die Kundgebung!

 
Facebook Plugin laden


Ich habe am 14.03.2018 in einem Beitrag unter dem Titel „Die Entscheidung ist gefallen. Kein Rederecht für das Netzwerk Muslimische Zivilgesellschaft“ behauptet, dass Hakan Gördü, MSc, ein antikurdischer Hassprediger sei. Darüber hinaus habe ich am 23.03.2018 in meinem Bericht als Obmann an der Generalversammlung zum Jahresbericht 2017 behauptet, dass Hakan Gördü, MSc, ein Drahtzieher der islamistischen Netz- und Hetzwerke sei.   Ich widerrufe diese Behauptungen als unwahr.
 
Michael Genner
26. Februar 2019
 
Facebook Plugin laden

Genug ist genug. Kundgebung vor dem BFA.

Wir - ein Zusammenschluss aus Organisationen und Menschen, die direkt von den Schikanen des Asylamts und Innenministeriums betroffen sind - rufen alle Solidarischen zur gemeinsamen Kundgebung am 1. März, dem Internationalen Migrant*innenstreiktag, in der Schlachthausgasse vor dem BFA auf.

No Justice

Die Ämter handeln menschenrechtswidrig, die Bescheide des BFA werden fast zur Hälfte behoben, politisch Verfolgte werden über Jahre im Unklaren über ihr Verfahren gelassen. Geflüchtete werden beleidigt und erniedrigt.

No Peace

Es ist an der Zeit für einen Schulterschluss der demokratischen, selbstorganisierten migrantischen Gruppen in Wien und Österreich.

Wir werden vor dem BFA zeigen, dass ImmigrantInnen - Tschetschen*innen, Kurd*innen, Afghan*innen, Nigerianer*innen, Ghanes*innen, Kongoles*innen, Somali*nnen, Syrer*innen, Türk*innen - Hand in Hand stehen und wir laden alle Kräfte ein, die reaktionären Kräften entgegentreten möchten, dies mit uns zu tun.

Wir gehen gemeinsam auf die Straße!

Ort: Vor dem BFA, Schlachthausgasse 54, 1030 Wien
Straßenbahnstation: Viehmarktgasse

Zeit: Freitag 1. März 2019, 16-20 Uhr


Weitere Infos folgen!

Bisherige Teilnehmende (Stand 11.2.2019): Khane ketab (iranisches Kulturhaus im WUK), Feykom (Rat der kudischen Gesellschaft in Österreich), Ichkeria (tschetschenischer Kulturverein), Die Bunten, SOS Mitmensch Burgenland, Enara, KATIB, Asyl in Not, The Global Player, Helping Hands, UNDOK, Afrooriental

 
https://www.facebook.com/events/2055011698132998/
 
Spendenkonto: Asyl in Not
IBAN: AT29 3200 0000 0594 3139
BIC: RLNWATWW
 
Online spenden:
http://www.asyl-in-not.org/php/spenden.php
 
 
Facebook Plugin laden

Asyl für afghanischen LKW-Fahrer und seine Angehörigen

Wir berichteten im August 2018 über das Schicksal einer afghanischen Familie, deren Asylantrag vom BFA recht zynisch abgewiesen worden war:
Mehr...

Der Prozeß Hakan Gördü gegen Michael Genner und Asyl in Not wurde am Montag, 21. Jänner 2019 im Wiener Landesgericht fortgesetzt. Michael Genner erläuterte noch einmal und mit Belegen untermauert, welche Verbindungen Hakan Gördü zur „Osmanischen Generation“ und zu „Mili Görüs“ hat.
Mehr...
 
Asyl in Not
Asyl in Not

Asyl in Not, Währingerstraße 59, A-1090 Wien